Hat den niemand etwas gelernt? Fast genau zwei Jahre nach dem Bekanntwerden der NSU-Mordserie beschleicht mich das ungute Gefühl, dass sich nichts verändert hat. Es fühlt sich fast so an seien “Heimatverbundenheit”, “Tradition” und Alltagsrassismus noch schlimmer geworden.

Seit einigen Wochen geistern Meldungen durch das Netz und die Medien, dass allerorts christliche Feste abgeschafft werden sollen. Aus Rücksicht auf muslimische Mitmenschen. So solle angeblich Weihnachten abgeschafft werden und St. Martin in “Sonne, Mond und Sterne Fest” umbenannt werden. Abgesehen davon, dass die Meldungen einfach grundlegend falsch sind und von unglaublich miserablem Journalismus zeugen, zeigt sich bei Facebook oder in den Kommentarspalten der Seiten die Meinung vieler Menschen. Es werden Seiten geteilt die offensichtlich rassistisch und islamfeindlich sind. Man regt sich auf, dass hier Traditionen zerstört werden. Empörung! Keine Weihnachtsbäume mehr! Kein St. Martin! Unser aller Untergang!