['kri:zənnɜ:d]

krisennerd/blog

Postgrey unter IPv6 zum Laufen kriegen

16th of März, 2014

Da auf meinem Server auch ein Mail-Server läuft, habe ich dort auch Greylisting eingerichtet. Das sorgt einfach dafür, dass ankommende Mails erst einmal zurück gewiesen werden. „Richtige“ Mailserver machen sich die Mühe einen zweiten Versuch zu starten. Die meisten Spam-Server tun das nicht.
Es ist eine einfache und ressourcensparende Möglichkeit einen Großteil des Spams vom Server fern zu halten. Der Nachteil ist, dass Mails von unbekannten Sendern mit einigen Minuten (vielleicht sogar Stunden) Verzögerung ankommen können.

Tschüss WordPress. Hallo nanoc!

9th of März, 2014

Was ist nanoc?

nanoc ist ein kleines in Ruby geschriebenes Kommandozeilenprogramm, dass es ermöglich relativ einfach statische HTML Seiten zu generieren. Es wird auf dem lokalen Rechner ausgeführt und nur die fertig generierte Seite wird später auf den Server geladen.

Lanz, Snowden und der Internet-Stammtisch

27th of Januar, 2014

Ich habe heute mal wieder etwas Zeit gefunden mich durch die angesammelten Beiträge der abonnierten RSS-Feeds zu wühlen sowie auf Twitter und app.net meine Timeline in Ruhe nachzulesen.
Zwei Themen sind mir sofort ins Auge gesprungen. Gut, wenn ich ehrlich bin ist es ein Thema, dass sich durch zwei Ereignisse kristallisiert.
Zum Einen das Können von Lanz als Moderator und zum Anderen der Rahmen und die Art der Veröffentlichung des Snowden Interviews.
Im Grunde handelt es sich bei beidem um ein Thema: Der Qualität der Medien. Spezieller: Der Qualität des öffentlichen rechtlichen Rundfunks.

Reaper – Verschiedene Kapitelmarken mit WiiMote

25th of Januar, 2014

In den letzten Tagen beschäftige ich mich intensiver mit dem Aufnahme-Workflow für skrupuloes. Dazu habe ich mir die Ultraschall Video Tutorials von Ralf (Wikigeeks) angeschaut. Dort erklärt er recht anschaulich wie man sich mittels WiiMote stumm schaltet und wie man mit dieser auch Kapitelmarken in Reaper setzen kann. Diese können auch mittlerweile direkt als .csv Datei zu auphonic importiert werden.

Was aber wenn ich nicht nur Kapitelmarken setzen will wenn ein Themenwechsel ansteht? Möglicherweise miaut die Katze unverhofft oder man legt eine Pinkelpause ein. In der Nachbearbeitung will man die Stellen auch schnell finden um sie raus zu schneiden. Das könnte man mit speziell eingefärbten Kapitelmarken tun. Aber wie soll das schnell während der Aufnahme gehen? Hierzu gibt es eine Möglichkeit. Auch wenn diese über zwei Banden gespielt ist. Momentan scheint es (nach meinem Kenntnisstand) keine bessere zu geben. Zur Sache:

Und täglich grüßt das Murmeltier: Besonders in Hollywood

7th of Dezember, 2013

Ich mag Filme. Filme sind Kunst. Nicht nur die schauspielerische Leistung und die Story dahinter, sondern auch die Soundtracks, Sound-Effekte und das CGI. Ich mag auch das spezielle Kino-Erlebnis. In einem Kino mit tollen Klang fesselt mich ein guter Film doch deutlich mehr als zu Hause auf der Glotze. Allerdings sind Kinobesuche über die letzten Jahre doch etwas teurer geworden, was mich nur bei Streifen die mich besonders Interessieren dafür den Geldbeutel zücken lässt.

Nun aber zum eigentlichen Thema: Ich habe seit einiger Zeit das Gefühl. Das sich vieles bei den aktuellen Kinofilmen wiederholt. Mir kommt einfach eine Menge bekannt vor. Nachdem ich mir heute Abend “Man of Steel” angeschaut habe, wollte ich dem Ganze doch mal auf den Grund gehen. Und siehe da: Nach kurzem Bemühen von Suchmaschinen schon die erste Wiederholungstat…

Reclaim Social Media

29th of November, 2013

Wir bewegen uns jeden Tag in sozialen Netzwerken. Doch was ist wenn diese irgendwann nicht mehr da sind? Wenn Facebook, Twitter und Co. irgendwann ihre Pforten schließen, was ist dann mit unseren Beiträgen?

Mit dieser Fragen haben sich auch Sascha Lobo und Felix Schwentzel beschäftigt. Zur re:publica 2013 haben sie dann das Projekt Reclaim Social Media vorgestellt. Vom Prinzip her soll diese Erweiterung dazu dienen, alle Beiträge – seien das jetzt Posts, Likes oder Retweets – in einem Kanal zu bündeln. Nämlich dem eigenen WordPress Blog.

Grundsätzlich begeistert mich diese Idee total. Es gibt nur ein Problem dabei. Es ist eine verdammte Frickelei. Schön wäre es, wenn es ein einfaches WordPress-Plugin gäbe und das Ganze läuft. Seit der Veröffentlichung ist leider auch nichts passiert und das Projekt befindet sich noch in der Alpha Phase.

Urban Legends oder: Fremdenfeindlichkeit für Anfänger

13th of November, 2013

Hat den niemand etwas gelernt? Fast genau zwei Jahre nach dem Bekanntwerden der NSU-Mordserie beschleicht mich das ungute Gefühl, dass sich nichts verändert hat. Es fühlt sich fast so an seien “Heimatverbundenheit”, “Tradition” und Alltagsrassismus noch schlimmer geworden.

Seit einigen Wochen geistern Meldungen durch das Netz und die Medien, dass allerorts christliche Feste abgeschafft werden sollen. Aus Rücksicht auf muslimische Mitmenschen. So solle angeblich Weihnachten abgeschafft werden und St. Martin in “Sonne, Mond und Sterne Fest” umbenannt werden. Abgesehen davon, dass die Meldungen einfach grundlegend falsch sind und von unglaublich miserablem Journalismus zeugen, zeigt sich bei Facebook oder in den Kommentarspalten der Seiten die Meinung vieler Menschen. Es werden Seiten geteilt die offensichtlich rassistisch und islamfeindlich sind. Man regt sich auf, dass hier Traditionen zerstört werden. Empörung! Keine Weihnachtsbäume mehr! Kein St. Martin! Unser aller Untergang!

TouchID des neuen iPhones geknackt

23rd of September, 2013

Eigentlich habe ich erwartet, dass ich mich in meinem ersten Beitrag nach der Bundestagswahl über das Ergebnis aufrege.

Aber da es der Chaos Computer Club in den letzten Tagen geschafft hat, den neuen Fingerscanner des iPhone 5S zu knacken, rege ich mich über diese unglaublich ungebildeten Beiträge dazu im Internet auf. So schreibt Stephan Serowy auf AndroidPIT wie naiv doch die Jungs vom CCC wären. Der Beitrag glänzt neben einer niveaulosen und beleidigenden Sprache auch mit Inkompetenz.

Wahlkampf 2013 – Eine Bestandsaufnahme

10th of September, 2013

In zwölf Tagen findet die Bundestagswahl 2013 statt. Ich habe bereits hier im Blog über den Wahl-O-Mat geschrieben. Im Großen und Ganzen muss ich allerdings sagen: Ich bin verdammt enttäuscht von dieser Wahl.

Enttäuscht was die Glaubwürdigkeit der meisten Parteien angeht, bin ich schon länger. Das ist nicht die Frage. Aber das ist für mich kein Grund nicht zur Wahl zu gehen. Wenn ich schon nur alle vier Jahre gefragt werde, welche Partei die nächsten Jahre regieren soll, mache ich da auch mit. Und wenn es auch nur aus Protest ist.

Der Wahl-O-Mat ist online!

29th of August, 2013

Die Sau die heute schon durch das Internet-Dorf getrieben wurde. Der Wahl-O-Mat ist online. Ich beantworte flott 38 Fragen und schon weiß ich, welche Partei ich wählen muss. Aber ist es so einfach? Meiner Meinung nach nicht. Bei mir sieht das Ergebnis des Wahl-O-Mats wie folgt aus.